Hebelabend am 3. Oktober 2020 Johann-Peter-Hebel-Gedenkplakette 2020 geht an Dr. Thomas Schmidt

Bürgermeister Martin Bühler und Plakettenträger Dr. Thomas Schmidt (rechts). © Gemeinde Hausen im Wiesental

Dr. Thomas Schmidt ist am Hebelabend am 3. Oktober mit der Johann-Peter-Hebel-Gedenkplakette 2020 ausgezeichnet worden. Die Laudatio hielt Frau Dr. Bettina Schulte.
 
Mit der Plakette zeichnet die Gemeinde Hausen im Wiesental Personen aus, die sich besondere Verdienste um das Vermächtnis des Dichters Johann Peter Hebel, die alemannische Mundart oder das heimatliche Brauchtum erworben haben.
 
Thomas Schmidt war maßgeblich an der Konzeption des Hausener Hebelhauses als Literaturmuseum beteiligt und hat sich große Verdienste um die Würdigung und Verbreitung des Hebel’schen Werkes erworben. Zehn Jahre nach der Eröffnung des Museums hat die Gemeinde Hausen im Wiesental die Johann-Peter-Hebel-Gedenkplakette 2020 an Dr. Thomas Schmidt überreicht für seine Verdienste um das Hebelhaus Hausen, dessen Vernetzung und Präsenz im literarischen Leben sowie sein engagiertes Eintreten für das Werk Johann Peter Hebels.
 
Thomas Schmidt wurde nach Studien der Germanistik und der Kulturwissenschaften 1998 in Göttingen promoviert mit einer Arbeit zum Thema "Der Kalender und die Folgen. Uwe Johnsons Roman "Jahrestage". Ein Beitrag zum Problem des kulturellen Gedächtnisses“. Mit dem Kalenderthema und der Frage nach Tradition und Geschichte, Gedächtnis und interkulturellem Dialog ist Thomas Schmidt bereits nah am Werk Johann Peter Hebels.
 
Als Leiter der Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg am Deutschen Literaturarchiv Marbach (DLA) und Koordinator des Jubiläumsjahres Hölderlin2020 ist Thomas Schmidt ein wichtiger Vermittler von Literatur und als Kurator zugleich Impulsgeber für das literarische Leben in Baden-Württemberg und seine grenzüberschreitende Resonanz. Die Vielfalt seiner Forschungsthemen und Arbeitsfelder verdient ausdrückliche Erwähnung.
 
Wir gratulieren dem Plakettenträger ganz herzlich zu dieser Auszeichnung.