Hebelfest 2020 wird abgesagt

Hebelabend und Hebelfest können wegen Corona­ Pandemie nicht stattfinden

Die Gemeinde Hausen im Wiesental sagt das Hebelfest 2020 mit allen Veranstaltungen am Hebelabend, der Lesung mit dem Hebelpreisträger und das Hebelfest am 10. Mai mit den Darbietungen des Kindergartens sowie der Schülerinnen ab. Ebenso den Festakt und auch das Hebel- und Dichtermähli.

Es herrscht tiefes Bedauern, eine solche Situation hat es in Friedenszeiten an einem Hebelfest noch nie gegeben. Die Auswirkungen der Corona Pandemie sind ursächlich. Die Absage dient dem Schutz der gefährdeten Menschen, insbesondere der Älteren. Diese stehen am Hebelfest in besonderem Masse im Mittelpunkt mit den 12 ALTEN MANNEN und 12 ALTEN FRAUEN.

Noch nicht entschieden ist, ob die Verleihung des Johann-Peter-Hebelpreises im kleinen Rahmen -nur für geladene Gäste- stattfinden kann. Hierzu ist die Gemeinde noch in Abklärung mit dem Regierungspräsidium und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden­ Württemberg.

Auch die Veranstaltung der Basler Hebelstiftung, der  Hebelabendschoppen, muss dieses Jahr abgesagt werden, informierte der Präsident der Basler Hebelstiftung, Dr. Beat Trachsler den Hausener Bürgermeister. Auch die Teilnahme am Hebelfest und am Hebelmähli wäre vermutlich nicht möglich.
 
Wir danken für das Verständnis.
 
Hausen im Wiesental, 20.03.2020
Martin Bühler, Bürgermeister