Schriftstellerin Sibylle Berg wurde mit dem Hebel-Preis 2020 des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet

Foto Frank Dabrunz © Gemeinde Hausen

Foto Frank Dabrunz © Gemeinde Hausen

Beim Festakt am 2. Oktober 2021 überreichte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, dieses Jahr digital, den mit 10.000 Euro dotierten Johann-Peter-Hebel-Preis an die deutsch-schweizerische Schriftstellerin Sibylle Berg. Die Verleihung wurde aufgrund der Corona-Pandemie von Mai 2020 auf Oktober 2021 verschoben.

„Wie kaum eine andere zeitgenössische Autorin hat Sibylle Berg eine außergewöhnliche Sensibilität für den gesellschaftlichen Zustand unserer Zeit. Literatur wird so zur Erfahrung eines bestimmten Blicks auf die Wirklichkeit unserer Gesellschaft. Sibylle Berg beweist sich in ihren Texten als Aufklärerin im besten Sinne und steht damit in der Tradition Johann Peter Hebels“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski 2020 anlässlich der Bekanntgabe der Preisträgerin in Stuttgart.

Professorin Nicola Gess, von der Universität Basel hielt die Laudatio. Durch das Programm führte Wernfried Hübschmann und eine Bläsergruppe der Hebelmusik Hausen mit Heinz Eichin, Markus Greiner, Max Lehmann und Jean-Christophe Naas umrahmten den Festakt musikalisch.

Wir gratulieren der Hebel-Preisträgerin ganz herzlich.

Gemeinde Hausen im Wiesental
Martin Bühler
Bürgermeister

Weitere Informationen des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/johann-peter-hebelpreis-fuer-schriftstellerin-sibylle-berg/